WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt“

am 04.05.18 im Schlosskeller Saarbrücken 18 Uhr

 

 

 

 Vor einem restlos ausverkauften Saal  zeigten am  25.03.2017 Gwendolin Weisser und Patrick Allgaier ihren Film "WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt". Weil der Film so erfolgreich war, ging es am 27.03.2017 im Friedrichsbau Freiburg gleich mit der öffentlichen Premiere weiter. Auch weil die ersten vier Vorstellungen schon zwei Wochen vor Kinostart komplett ausverkauft waren, wurde der Film sofort ins reguläre Kinoprogramm aufgenommen und läuft nun seit dem 30.03.2017 in Freiburg drei  Mal täglich , ebenso in einigen Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit über 450.000 ZuschauerInnen wird diese Reisedoku  2017 zum meistgesehenen deutschen Arthousefilm in den  Kinos. Im September 2017 wird "WEIT." mit dem Gilde-Filmpreis als "Kinophänomen 2017" ausgezeichnet. Die „Freunde des Abenteuermuseums“ freuen sich, diesen beeindruckenden Film präsentieren zu können.

 

 

 

Zu zweit zogen Gwendolin Weisser und Patrick Allgaier im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika.

 

Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.

Der Eintritt ist wie immer frei. Wir freuen uns aber über eine kleine Spende für ein soziales Projekt.

 

Fotoausstellung "Gesichter..Spiegelbilder der Welt"

vom 19.04.18 bis 15.05.18 im Forsthaus Neuhaus.

 

Eröffnung mit Umtrunk am

19.04.2018 um 17:30 Uhr im Forsthaus Neuhaus durch den ehemaligen Ministerpräsidenten des Saarlandes, Herrn Reinhard Klimmt.

 

Eintritt ist frei.

am 07.02.2018 19:00 Uhr
SONDERVORFÜHRUNG IM SCHLOSSKELLER

Mehr als 60 Jahre nach der Erstaufführung erfährt der Film „indische Rhapsodie“  von Heinz Rox Schulz sozusagen seine zweite Premiere.

 

Im Schlosskeller in Saarbrücken zeigen die „Freunde des Abenteuermuseums e.V.“ und das Historische Museum Saarbrücken gemeinsam  den vom damals 33 Jahre alten „König der Globetrotter  1954  gedrehten Film.

 

Da er der Meinung war, wie er immer wieder schmunzelnd  erzählte, dass ihm das ,was er erlebe, zuhause niemand glauben würde, kaufte er sich von seiner Gage als Artist seine erste Kamera, eine mechanische Bolex Kamera, um seine Erlebnisse und Abenteuer auf 35 mm Filme zu bannen.

 

Lange bevor dieses Land vom Rucksack- und Massentourismus entdeckt wurden, bekam er Einblicke in das typische Alltagsleben , in längst vergessene Riten  und Mythen. Der  auch für die damalige Zeit außergewöhnliche  und anspruchsvolle Film wurde von dem Berliner Regisseur und Produzent Erich Palme nach der Rückkehr von Rox  für die deutschen Kinos aufbereitet und auch mit einigen Filmpreisen ausgezeichnet. So erhielt er die Prädikate „kulturell wertvoll“ und „jugendfördernd“.

 

Natürlich entspricht dieser  Film im heutigen High –Tech -Zeitalter längst nicht mehr den Ansprüchen, die man von einem Dokumentarfilm  mittlerweile erwartet und er erscheint manchmal unfreiwillig komisch. In den 50ern war die Herstellung und Aufarbeitung  eben noch  ein schwieriges Unterfangen und eine technische Herausforderung.

 

Nach der Uraufführung des Films 1955 geriet dieser jahrelang in Vergessenheit. Den „Freunden des Abenteuermuseums“ ist es gelungen, den Film nach all dieser Zeit wieder aufzubereiten und zu digitalisieren . Am Mittwoch, 07.02.18 19:00 Uhrmöchten wir in Zusammenarbeit mit dem Historischen Museum Saarbrücken diesen Film wieder einem Publikum zugänglich machen.

 

Beginn 19:00 Uhr im Schlosskeller Saarbrücken mit anschließendem Besuch und Umtrunk im Historischen Museum, wo auch „ROX“ im Rahmen der Ausstellung über bedeutende saarländische Personen  seinen Platz gefunden hat. Aus organisatorischen Gründen und Platzreservierung bitten wir um eine Anmeldung .  

 

Unter

 

0681 506 4506

 

hms@hismus.de

 

1. Sommerfest  der "Freunde des Abenteuermuseums"

Nachdem unsere Jubiläumsfeier zum 15- jährigen Bestehen des Vereins "Freunde des Abenteuermuseums e.V." im letzten Jahr nicht stattfinden konnte, holten wir es mit einem Jahr Verspätung im September 2016 nach.

Obwohl das Wetter nicht sooo mitspielte, war es doch eine rundum gelungene Veranstaltung am Grillplatz an der Fischerhütte in Burbach.

Vielen Dank an Gabi, die alles hervorragend organisiert hatte.